Montag, 24. September 2012 - 14:24 Uhr

Zukunfts-Workshop: Mit Skizzen und Gemälden die Dynamik der Interaktion auf Papier gebracht.

 

AtmoVisu während des Workshops von Dr. Charles Savage in München, September 2010

 

Meine Teilnahme an diesem Workshop ist eine erste wichtige Etappe auf der Reise in die Vergangenheit. Organisiert von Dr. Charles M. Savage, Präsident und Mentor von Knowledge Era Enterprising (KEE) International, hilft Firmen das enorme menschliche Potential von Wissen im Unternehmen zu entdecken. Er schreibt, berät und spricht über das Thema in den USA, Asien und Europa.

 

Von der ersten Minute an war ich auf meine Beobachtung der Ereignisse, auf meine Geistesgegenwart und Inspiration angewiesen.

Mein vorbereitetes Konzept verwarf ich schon nach kurzer Zeit und gab meiner Intuition den Raum, den sie brauchte, damit ich ein authentisches Ergebnis erzielen konnte.

 

Die erste Skizze entstand während der Vorstellungsrunde welche von Charles Savage moderiert wurde. Ich verfolgte die Kommentare der 24 Teilnehmer sehr aufmerksam mit meinem Stift.

Anfangs spürte ich eine eher ruhige Dynamik, doch je mehr Leute vorgestellt worden sind, desto lebendiger wurde es im Raum.

 

Mein 2. Bild ist das Resultat einer Gruppenarbeit. Die Teilnehmer wurden in Vierergruppen geteilt und sollten zu den Phänomen „People“, „Profit“ und „Planet“ eine „individual discovery map“ anfertigen, welche die Erkenntnisse, Fragen und Visionen dieser Faktoren in Wort oder Bild enthalten sollte. Die sechs Tische erkennt man auf meiner Skizze, jedes Thema hat seine eigene Farbe. Den Profit habe ich schwarz gesehen, denn er ist schwer und mächtig. Menschen waren für mich Rot oder Orange, der Planet eher Grün. Alles sollte ein harmonisches Ganzes ergeben.

Die dritte Skizze erscheint eher kompakt zeigt Schwarz als vorherrschenden Farbton, vielfältige Rot- und Grüntöne. Dies stellt "Triple-Bottom-Line" dar, in Deutschland unter "Drei-Säulen-Modell" bekannt. Mehr daüber erfahren können Sie bei Wikipedia: "Triple Bottom Line" oder "Drei-Säulen-Modell"

Während der Themenausarbeitung und Vorstellung dieser entstand die vierte und letzte Skizze. Diese zeigt, wie und was sich aus dem Tagesworkshop „Zukunft-Economy 4.0“ in Zukunft daraus entwickeln kann. Der Workshop kann der Anfang gewesen sein, von Gruppen die weiter daran lösungsorientiert arbeiten und durch das Netzwerk einen guten Austausch und Verbindung zueinander pflegen. Alles was in den Teams geschah, ist nun offen für neue Wege, die zu Veränderung führen und Neues bewirken. All das was die Ökonomie 4.0 unterstützen könnte.

 

Die künstlerische Umsetzung des Aquarells in Acryl auf Leinwand entstand in meinem Atelier. Beides ist für sich ein Kunstwerk und Original. Das Aquarell hat genauso seine Wirkung wie das Acrylbild auf Leinwand die zwei Maltechniken sind nicht miteinander vergleichbar.

Wenn die Richtung und die Aufgabenstellung feststehen, setze ich mich malerisch mit dem „Wie“ auseinander. Dies ist ein langwieriger Prozess, in dem die Aufgabenstellung aus vielen Blickrichtungen betrachtet und durch unterschiedliche methodische Herangehensweisen künstlerisch umgesetzt wird. Wichtig ist auch, dass das Kunstwerk durch das Miteinander der Teilnehmer entsteht. Die Interaktion aller beteiligten Personen eines Workshops oder einer Konferenz sind ausschlaggebend für den Entstehungsprozess eines solchen Kunstwerks. Das Ergebnis auf dem Papier wird anders ausschauen wenn die Stimmung eher gespannt ist und wenig Resonanz im Publikum zu spüren ist bzw. wenn das Publikum mitarbeitet, viel diskutiert wird und sich stark für die Entwicklung des Themas einsetzt. Meine Empfindungen, die Atmosphäre im Raum bringe ich in Form von Farben und Formen aufs Papier. Ich passe die Pinselstriche an das Thema an und spiegele die Interpretation der Diskussionen wieder.

 

Die Originale dieser künstlerischen Umsetzung können in den Geschäftsräumen im SCE, Strascheg Center for Entrepreneurship in der Heßstraße 89 in München betrachtet werden.

 


Tags: Zukunft Workshop Teamarbeit Skizzen Seminar Profit Planet Mensch Gruppenarbeit Farben Claudia Linz Charles Savage Ökonomie 

8661 Views

0 Kommentare

Claudia Linz
Münchner Webwoche

Als offizieller Partner der Münchner Webwoche 2016 biete ich einen Spezial Schnupper ART-Coaching Workshop mit dem Thema „Die Balance der analogen und digitalen Welt“ auf Anfrage an.

 

Die Besten der Besten.
Danke für Eure Unterstützung und all Eure wertschätzenden Kommentare! Ich bin stolz auf Euch!

 

 

 

 

c.LinzART